Aktuelles

 

                                 Peter Feldmer, Köhler und Sänger
Der Köhlerverein hat sein 27. Köhlerfest mit
Kohlenmeilern , frohgelaunten Gästen und viel Musik und Gesang gefeiert.
Peter und seine Söhne Sascha und Immo betreiben die Köhlerei und die
Gaststätte am Stemberghaus in Hasselfelde seit vielen Jahren recht
erfolgreich und mit viel Herzblut. Inzwischen ist die Köhlerei und die
Köhlerhütte in der Region eine echte Attraktion und es gibt viele interessierte
Besucher, die immer wieder gern wiederkommen.
Die Feldmers sind dem Köhlerhandwerk seit mehreren Jahrzehnten treu.
Peter ist Präsident vom Harzer Köhlerverein mit über 100 Mitgliedern.
Vor 20 Jahren wurde in Hasselfelde der" Europäische Köhlerverband "mit
heute mehr als 3000 Mitgliedern in 12 Ländern gegründet. Peter ist dessen
Vizepräsident und dadurch stark gefordert.
Seit zehn Jahren singt er außerdem in unserem Chor im 2. Tenor mit viel
Engagement und guter Stimme . Trotz seiner Ämter und den Aufgaben am
Stemberghaus, mit der urigen Gaststätte und der Köhlerei, fehlt er bei
fast keiner Probe und schon gar nicht bei unseren Auftritten. Ein echtes
Vorbild ! Er findet außerdem immer noch die Muße und die Zeit, seit Jahren
unsere Chorfahrten zu organisieren. Wir wünschen uns noch einige schöne
gemeinsame Jahre beim Gesang und sind immer gern am Stemberghaus zu
Gast.
GUT BRAND
Wolfgang Kabelitz
2.Tenor

    Wir gratulieren herzlich  folgenden Sangesbrüdern zum                         Geburtstag im Monat September

  Hartmut Bräunling     am      06.09.

  Holger Wiefel             am      28.09.

  Der Vorstand

 

 

 

 

 

 

 

 

 

                                 Sommerfest 2019

Am Samstag, 13. Juli 2019 fand unser Chor-Sommerfest im Dorfgemeinschaftshaus von Benzingerode statt. Eine Besonderheit war in diesem Jahr die Teilnahme von Sängerinnen des Frauenchores Wernigerode, die gern unserer Einladung folgten.

Wegen der von den Meteorologen prophezeiten hohen Gewitterwahrscheinlichkeit, fassten nur 3 Unverzagte den Mut, mit dem Fahrrad anzureisen.

Eine große Schar fleißiger Helfer traf sich am Vortag, um gemeinsam die Vorbereitungen vorzunehmen. Ob es um die Beschaffung von Getränken, das Anordnen der Tische und Stühle oder das Decken und Dekorieren der Tafeln ging: alle Aufgaben wurden mit Gewissenhaftigkeit und Freude erledigt. Viel Lob und Beifall bekam Gisela Mittag für die von ihr liebevoll arrangierten Blumengestecke.

Als Maitre de Cuisine fungierten wieder in bewährter Manier die Gradwohl-Brüder Klaus und „Dietlinde“. Mit Übersicht und Hingabe trotzten beide am Grill den Auswirkungen von hoher Strahlungswärme, Fettspritzern und Rauchbelästigung, um das gesamte Grillgut zu garen. Sowohl die Auswahl, als auch der Geschmack und die treffsicher kalkulierte Menge der Speisen ließen keine Wünsche offen.

Gut gestärkt konnte somit der Chor den Festteilnehmern einige Stücke aus dem aktuellen Repertoire darbringen. Auf besonderen Wunsch der Sangesschwestern des Frauenchores wurde danach noch der Titel „Funiculi, funicula“ gemeinsam vorgetragen.

Bei angeregter Unterhaltung in geselliger Atmosphäre verging der Nachmittag rasch.

Sowohl Sangesschwestern des Frauenchores als auch Partnerinnen unserer Sänger haben es mit ihren Backkünsten dankenswerterweise ermöglicht, dass wir mit einer gemütlichen Kaffeetafel den Nachmittag ausklingen ließen.

Die erforderlichen Aufräumarbeiten am Sonntag waren mit Hilfe vieler fleißiger Hände recht schnell erledigt.

Sicher wird das Sommerfest noch vielen Teilnehmern in guter Erinnerung bleiben.

H. Bräunling
Juli 2019

 

Impressionen vom Weinfest 2019

               Grill aufgebaut, das Sommerfest kann kommen!

Zwei wagemutige, davon ein „begnadeter“ Bastler, machten sich vergangenen Sonntag frohgelaunt und siegessicher an das Zusammenbauen des Holzkohlegrills, der fortan Eigentum des Wernigeröder Männerchor 1848 e.V. sein soll. Nach einer Montageanleitung, die eher einer IKEA - Aufbauanleitung für eine Riesnenschrankwand ähnelte, wurde die zunächst schier unüberschaubare Menge von Klein- und Kleinstteilen fachgerecht sortiert. Nach einer weiteren Stunde war anhand der skizzenförmigen Montageanleitung klar, wo was hingehört. Nach einer nochmals vergangenen Stunde war das „Bauwerk“ endlich vollbracht. Viel Spass beim Einweihen des Grills zum Chorsommerfest wünschen die „Bauherren“ Wolfgang Schunk und Klaus IV.

Mai 2019

                  Frühlingserwachen im Bürgerpark

         Viel Beifall für den Wernigeröder Männerchor

Es ist schon schöne Tradition geworden: im Rahmen des Pfingstrosentages

im Bürgerpark gibt der Wernigeröder Männerchor ein Frühlingskonzert,

Tradition seit 2013. Also ging es für die Wernigeröder Sänger am 26. Mai musikalisch

erneut „zur Sache“. Mit Frühlings-, Jagd- und Wanderliedern wurde dem zahlreich

erschienenen Puplikum ein buntes, abwechslungsreiches Programm geboten,

das den musikalischen Darbietungen der 25 Sänger herzlichen Applaus spendete.

Viel Beifall erntete Sangesbruder Torsten Dehler, der das Lied „Die Post im Walde“

mit seiner Trompete als Solotrompeter begleitete.

Eine poentenreiche Programmmoderation lies bei den Zuhörern viel Heiterkeit

aufkommen. Es war nach dem Auftritt in Heudeber Anfang Mai das zweite Singen

unter der neuen Chorleiterin Ina Rosenberg. Eine weitere „Feuertaufe“, die

Ina Rosenberg mit Bravour bestanden hat.

Der Wernigeröder Männerchor bedankt sich beim Team des Bürgerparks für das

Schaffen optimaler Auftrittsbedingungen auf der Freilichtbühne am Schafstall.

Klaus – Jürgen Noack

Zum Vergrößern bitte auf das Bild klicken

                Sängertreffen Männerchor Beeskow

             und Wernigeröder Männerchor 1848 e.V.

Was für ein schöner Tag! Was für ein schönes Vereinstreffen! Am 18. Mai trafen sich beide Chöre zu einem gemeinsamen musikalischen Nachmittag in der Köhlerhütte am Stemberghaus. Schnell war zwischen den Sängern und ihren mitreisenden Frauen „das Eis gebrochen“, „der Draht“ zueinander gefunden, das Band der Sängerfreundschaft geknüpft. Nach einem „Gut Brand!“ ging es musikalisch zur Sache. Bei herrlichstem Wetter überzeugten beide Chöre auf der Freilichtbühne am Köhlerhaus vor zahlreichen Zuhörern mit ihrem musikalischen Können. Nach dem Frühlingskonzert in Heudeber war es für Ina Rosenberg eine weitere Feuertaufe als neue Chorleiterin des WMC, die Ina mit Bravour meisterte. Bei der anschließenden „Quasselrunde“ kamen sich alle näher, beide Chöre bedachten sich mit einem Freundschaftsgeschenk.

Der Plan ist geschmiedet: vom 05. bis 07. Juni 2020 führt eine Konzertreise den Wernigeröder Männerchor nach Beeskow, wo es mit unseren neuen musikalischen Freunden am 06. Juni ein großes gemeinsames Chorkonzert geben wird. Lange noch wurde miteinander geplaudert und gesungen. So wurde aus einem musikalichen Nachmittag noch ein langer Abend. Vielen Dank an Peter Feldmer, er war ein großartiger „Macher“ dieses Treffen.

Klaus Noack, 1. Vorsitzender

 

                             Frühlingssingen in Heudeber

                Wernigeröder Männerchor mit neuer Chorleiterin

Mit einem schwungvollen Frühlingskonzert eröffnet der Wernigeröder

Männerchor am Sonntag, den 05. Mai in der St. Stephani Kirche in Heudeber

seine diesjährige Konzertsaiaon.

Mit fröhlichen Jagd,- Wander- und Frühlingsliedern wird die schönste Zeit

des Jahres stimmungsvoll besungen. Für Ina Rosenberg (25, Erzieherin) stellt dieses

Konzert die Feuertaufe als neue Chorleiterin des Wernigeröder Männerchor dar.

Intensiv hat Ina Rosenberg sich und die Sänger auf dieses Konzert vorbereitet,

Von Enno Klump, der die Chorleitung aus gesundheitlichen Gründen abgibt

und sich als Sänger im 1.Tenor einreiht, tatkräftig unterstützt.

Sein Debüt als Chorsänger gibt Florian Stiewitt (29, Erzieher), der seit Jahresbeginn

den 2. Tenor verstärkt. Alle Mitwirkenden freuen sich auf dieses Konzert wie auch

auf zahlreiche Besucher. Das Konzert beginnt um 16.00 Uhr, der Eintritt ist frei.

Sein nächstes Konzert gibt der Wernigeröder Männerchor am 26. Mai im Rahmen des

Pfingstrosentages im Bürgerpark.

Klaus – Jürgen Noack

 

Florian Stiewitt und Ina Rosenberg  ( v.l.)

"Die Veröffentlichung personenbezogener Daten erfolgte auf der Grundlage der gültigen Bestimmungen und mit Einverständnis der betroffenen Personen. Der Datenschutzbeauftragte.“

Start                          nächste Seite                            vorige Seite

 

 

170 Jahre 

Wernigeröder Männerchor 1848 e.V.

2018

 

 

Träger der Zelter-Plakette

"Silbernes Diplom"

beim 6.internationalen Johannes-Brahms- Chorfestival & Wettbewerb 2009

 

..und noch einmal...

 

"Silbernes Diplom"

beim 9. internationalen Johannes Brahms-

Chorfestival & Wettbewerb 2015

Aus der Vita des Chores:

  

12. Mai 1848 Gründung der Bürgerliedertafel 

1921 Liedertafel

1923 Liedertafel 1848

1945 Stadtchor Liedertafel 1848

1953 Schubertchor

1962 Zusammenschluss des Schubertchores mit dem Wernigeröder Volkschor zum

 

 

 

Wernigeröder Männerchor 1848 e.V.